Jede Frau und jedes Kind sind einzigartig, und genauso individuell sind demnach auch die Geburtsverläufe.

Der große Vorteil der privaten Geburtsbegleitung liegt  vor allem darin, dass sie in den intensiven Stunden der Geburtsarbeit von einer ihnen vertrauten Hebamme betreut  werden.

Im Idealfall nimmt man bereits in der Frühschwangerschaft mit der Hebamme Kontakt auf um den Schwangerschaftsverlauf, die Sorgen, Ängste und Wünsche zu besprechen.

Ab der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche  bis ca. 10 Tage nach dem errechneten Termin ist ihre private Hebamme dann Tag und Nacht in Rufbereitschaft. Wenn die Geburt beginnt,  begleitet sie Sie in das Krankenhaus und betreut Sie während und unmittelbar nach der Geburt des Kindes. Die Hebamme besucht sie nach der Entlassung aus der Klinik zuhause weiter und unterstützt sie im Wochenbett.